Herzlich Willkommen auf unseren Internetseiten!

Kurze Vorstellung der TASCHENWERKSTATT

Die Grundidee zu unserer TASCHENWERKSTATT entstand 2007 beim Aussortieren der nicht mehr aktuellen Schulwandkarten. Wir entschieden uns daraus stabile Taschen zu nähen - Produkte, die Zweckmäßigkeit und Originalität in sich vereinen.
Die Idee entwickelte sich rasch weiter: So verarbeiten wir scheinbar wertlos gewordene Materialien wie alte Kalender- und Notenblätter, Zeitungen, Tischwäsche und Vorhänge u.ä. zu attraktiven und kreativen Taschenunikaten.
Seit 2 Jahren kooperieren wir mit dem Förderzentrum Rottenbuch (Förderschwerpunkt geistige Entwicklung). Betreut von Lehrerin Fr. Johanna Kreutterer arbeiten Schülerinnen dieser Schule der Firma zu und kommen einmal monatlich zum gemeinsamen Nähen.
Wir Lehrer sehen in den Schülerfirmen (seit 8 Jahren besteht auch die Schülerfirma Schülercafe) eine besonders effektive Unterrichtsmethode, um die jungen Menschen möglichst praxisnah auf das Berufsleben vorzubereiten. Die vielfältigen Aufgaben schulen intensiv Arbeits- und Sozialkompetenzen.